Home  |  Sitemap  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Datenschutz
         
Home >Unternehmen >Nachhaltigkeit >walzknirpse-Betreuung


Neue walzknirpse-Betreuung der Versandhaus Walz GmbH

Derzeit ist das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Unternehmen in aller Munde. Die Versandhaus Walz GmbH geht bei diesem Thema voran und hat im April 2011 die walzknirpse-Betreuung ins Leben gerufen. Diese bietet eine Möglichkeit für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Kinder bei Betreuungsengpässen, die kurzfristig nicht gelöst werden können, mit in den Betrieb zu bringen. Hierfür steht ein eigens für diesen Zweck eingerichtetes Zimmer auf dem Gelände der Versandhaus Walz GmbH zur Verfügung, in welchem die Kinder von einer Tagesmutter betreut werden.

Nun freuen wir uns, dass wir seit dem 1. Februar 2012 in Zusammenarbeit mit der Caritas Bodensee-Oberschwaben und dem Jugendamt das Angebot im walzknirpse-Zimmer weiter ausgebaut haben, was sowohl Müttern als auch Vätern den Wiedereinstieg in das Berufsleben erleichtert. Im Zuge des neuen Konzeptes wurde die Begrenzung von drei Tagen pro Kind und Monat für die Betreuung aufgehoben. Dadurch wird eine gesamtheitliche Betreuung durch die Tagesmutter im walzknirpse-Zimmer ermöglicht. Derzeit stehen die Tagesmütter vormittags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr zur Verfügung. Die neue walzknirpse-Betreuung ist für Kinder unter drei Jahren gedacht, da vor allem in dieser Altersgruppe das Angebot an Krippenplätzen sehr gering ist.  

In den folgenden Abschnitten werden die Erfahrungen und Eindrücke von der Tagesmutter und den Eltern zitiert:

Frau Margit Schwägler – Tagesmutter:
Seit Anfang Februar darf ich im walzknirpse-Zimmer vormittags die Kinder der Walz Mitarbeiter betreuen, was mir sehr viel Freude macht. Momentan betreue ich zwei Jungs von einem und 2 ½ Jahren. Ich freue mich darauf, dass noch weitere folgen. Ab Frühjahr bekommen wir noch einen kleinen Spielplatz direkt vor unseren Räumen. Dies finde ich richtig toll, da ich gerne etwas Zeit mit Ihren Kindern draußen verbringen möchte.

Zum Ablauf:
Wir beginnen den Tag mit einem Begrüßungslied, danach haben die Kidis Zeit zum Spielen und sich beschnuppern.
Ich versuche eine gemeinsame Esspause einzuführen, doch nicht jedes Kind hat zur gleichen Zeit hunger. Für Kinder, die noch ein Morgenschläfchen brauchen, haben wir einen separaten Schlafraum mit Gitterbettchen. Zum Abschluss singen wir dann noch unser Abschlusslied und schon ist ein Vormittag vorüber.

Ich möchte gerne auf Ihre Kinder eingehen und wünsche mir auch jedem gerecht zu werden. Ich für meinen Teil finde es richtig schön mit Ihren Kindern arbeiten zu dürfen und freue mich auf jeden Zuwachs.


Frau Andrea Hoch:
Simon ist von der walzknirpse-Betreuung total begeistert. Er erzählt davon, was alles gemacht wurde (singen, spielen, puzzeln, malen, usw.) und bringt auch immer wieder selbst gemalte ‚Kunstwerke’ mit nach Hause, die er dann stolz präsentiert.

Frau Schwägler kümmert sich total liebevoll um die Kinder. Das merken wir auch daran, dass Simon an Tagen, an denen er nicht zur walzknirpse-Betreuung geht, sagt: ‚Dehen wir heut zu Madid?’ (Übersetzung: Gehen wir heute zur Margit?).

Wenn nun noch ein Außenbereich mit Sandkasten zur Verfügung gestellt wird, sind die walzknirpse auch für den Sommer gerüstet ;-).


Frau Annette Schreiber:
Als Eltern im eigenen Unternehmen eine Betreuungsmöglichkeit zu haben ist perfekt. Man hat keine separate Anfahrt und sollte mit dem Kind einmal etwas sein, ist man in wenigen Minuten vor Ort. Aus diesem Grund möchte ich vorab einen Dank an die Geschäftsleitung und an die Personalabteilung aussprechen, die sich in den letzten Wochen und Monaten verstärkt für die Betreuungsmöglichkeit eingesetzt haben und die Möglichkeit der Betreuung seit Februar 2012 anbieten.

Beim ersten Treffen mit der Tagesmutter hatten wir gemischte Gefühle.
Als Mutti ist man gegenüber einer ‚fremden’ Tagesmutter natürlich sowieso erst einmal kritisch, denn schließlich gibt man dieser sein ‚Liebstes’ was man hat.

Bei Margit Schwägler war jedoch das Eis sofort gebrochen. Sie machte bereits beim ersten Treffen einen sehr netten und sehr kompetenten Eindruck. Darüber hinaus bringt sie neben eigenen Kindern eine langjährige Erfahrung im Umgang mit Tageskindern mit. Also die besten Voraussetzungen für eine gute Betreuung.
Für unseren Sohn Jonathan (13 Monate) war die Eingewöhnungsphase problemlos. Er hat sich gleich auf die vielen tollen Spielsachen und Bücher gestürzt.

Der Betreuungsraum ist sehr schön eingerichtet. Es gibt einen separaten Schlafraum eine Küchenzeile und die Kinder haben die Möglichkeit auch im Freien zu spielen.

Es ist also alles da, was Kinder brauchen.

Ich freue mich, dass ich durch das Betreuungsangebot die Möglichkeit habe, wieder für ein paar Stunden zum Arbeiten zu gehen und freue mich, wenn sich bald noch mehr Eltern entscheiden, diese tolle Möglichkeit des Unternehmens zu nutzen.

Wir hoffen, dass wir unseren Mitarbeitern durch die walzknirpse-Betreuung die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern und dass noch viele Kinder in der Betreuung Spaß haben werden!

 

 

 

 

© 2011 Versandhaus Walz GmbH